Menu
 

Autocarrosseriecenter in Halle Danz

Am westlichen Ende des AMAG Areals in Lupfig, befindet sich die Industriehalle aus dem Jahr 1964. Der Bestandsbau weist ein Volumen von ca. 8‘500 m3 auf. Die Tragstruktur der Halle besteht aus einem Stahlbau mit aussteifenden Ortbetonteilen. Die ungedämmte Gebäudehülle wurde mittels Asbestzement-Wellplatten verkleidet. 3/4 der Halle mit Öl beheizt, der Rest unbeheizt. Der Hallenboden wurde zum angrenzenden Terrain um ca. 1.20 m abgesenkt und jeweils nördlich und südlich über eine Rampe erschlossen.

Ursprünglich wurde der Bau für den Ablad der Autos am Ende der Schienenanlage, welche das AMAG Areal erschliesst, erstellt. Zwischenzeitlich wurde ein Teil der Halle als Schlosserbetrieb verwendet.

Die Bauherrschaft wird die bestehende Industriehalle in ein Autocarrosseriecenter umnutzen. Dieser neue Betrieb wird das bestehende Carrosseriewerk an der Hübelacherstrasse 17 in Lupfig ersetzen.

Der Betrieb wird zwischen 10 und 13 Mitarbeiter beschäftigen. Es werden neue Verfahrenstechniken zur Anwendung kommen, welche die Energie optimaler ausnutzt. Die Trocknungsprozesse kommen mit der erneuerten Anlage mit ca. 30 - 40°C. Raumtemperatur aus.

Die Carrosseriewerkstatt wird ,wie üblich, im Winter auf ca. 18°C Raumtemperatur geheizt. Die heute ungedämmte Gebäudehülle wird fachgerecht entsorgt und gemäss den gesetzlichen Vorgaben ausreichend mit Sandwichelementen aus Metall gedämmt. Die Farbe der Metallverkleidungen wird in zurückhaltendem grau gewählt. Die bestehende Tragstruktur in Stahl wird verstärkt, so dass die zusätzlich anfallenden Lasten, wie mehr Eigengewicht und die zusätzliche Belastung einer PV-Anlage auf dem Dach, möglich werden.

Für die nötige natürliche Belichtung der Arbeitsplätze werden grosszügige Verglasungen in die Aussenhülle eingebaut. Es werden ausreichend Garderoben und Nasszellen gemäss den gesetzlichen Vorgaben realisiert. Die bestehenden Aufenthaltsräume (Kantine und Pausenräume) werden die Mitarbeiter des Carrosseriecenters am bestehenden zentralen Ort des Auslieferungscenters mitbenutzen.

 

Auftraggeber: mobilog AG, Dällikerstrasse 30, Buchs
Jahr: 2020-2022 (Fertigstellung)
Nutzung: Autokarosseriecenter
Verfahren: Direktauftrag

Projektstand: Baubeginn Ende Mai 2021